Logo des Deutschen Architektur Verlages
Stefan Schilling
© Stefan Schilling
Buch
EBook
App

3M Alpine Region - World of Innovation

In unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich der Zentrale der 3M ALPINE REGION befindet sich das World of Innovation – ein Präsentationsraum, der die Produktwelt von 3M Mitarbeitern und Besuchern multimedial zugänglich macht. Es wird ein Überblick über das Gesamtportfolio gegeben, welches wiederum in relevante Teilbereiche vertieft wird. Produkte der unterschiedlichen Geschäftsbereiche sind sowohl haptisch als auch visuell erfahrbar.
Der langgestreckte Raum bildet eine der Hauptachsen der Erschließung der Konferenzräume und ist somit von Mitarbeitern und Besuchern hoch frequentiert. Das zentrale Element ist die 14 Meter lange, durchgehende Projektions­fläche, vor der einzelne Produkte platziert sind. Hinter jedem Objekt befindet sich ein Interface, das durch insgesamt 10 Ultra-Nahdistanzprojektoren in Full HD auf eine weiße Holzoberfläche projiziert wird. Hinter den Exponaten entsteht so ein durchgängiger medialer Horizont, auf dem durch kapazitive Sensoren die ­Navigation in individuellen Menü­strukturen ermöglicht wird.
Wenn sich ein Besucher einem Produkt nähert, reagiert das Produktpanorama mittels Kameratracking und aktiviert das Interface, vor dem er sich befindet. Über die geöffnete Benutzeroberfläche lassen sich dann mittels einer eleganten wie schlichten Menüstruktur indi­­­vi­du­­­­­­­el­le Informationen abrufen. Die gesa­mte Technik ist nach dem Shy-Tech-Prinzip konzipiert, das seinen Fokus auf eine eindeutige und simple Bedienung legt; die Hardware ist für den Benutzer unsichtbar verbaut und auch Menüs und Buttons werden erst sichtbar, wenn sie inhaltlich benötigt werden. Das visuelle Leitbild der medialen Bespielung greift das Konzept der Chain-Reaction auf, das sinnbildlich für die Kettenreaktion von Ideen stehen soll.

© Stefan Schilling
© Stefan Schilling

Hinter der umlaufenden Technikblende befinden sich Mini-LED-Spots, die für jedes Exponat die perfekte Ausleuchtung gewährleisten und so für eine einheitliche Wirkung von realem Produkt und virtuellem Informationsangebot sorgen. Durch unterhalb der Produkte angebrachte Schubkästen lässt sich außerdem auf weitere Muster zu dem jeweiligen Thema zugreifen.
Für die architektonische Umsetzung folgt dreiform dem Corporate Architecture Manual von 3M. In der Farbgebung wird dabei auf zurückhaltende, dezente Farben gesetzt, die visuell die Fimenfarbe hervortreten lassen. Bei der Formensprache werden abgerundete, dynamische Designelemente bevorzugt, die den fließenden Charakter der Innengestaltung unterstreichen.

Baujahr
2014
Bauherr
3M Österreich GmbH
Standort
Brunner Feldstrasse 63
2380 Perchtoldsdorf
Österreich
Beteiligte
Software Programmierung: RV realtime visions GmbH, Messebauer: i.xpo GmbH & Co. KG, Fotografie: Stefan Schilling

dreiform

dreiform GmbH
Geisselstraße 103a
50823 Köln
Deutschland

Weitere Projekte