Logo des Deutschen Architektur Verlages
David Matthiessen
© David Matthiessen
Buch
EBook
App

Breuninger Verwaltung V5

Im Jahr 2013 schlossen Behnisch Architekten den Umbau der Büroflächen des Stuttgarter Traditionskaufhauses Breuninger ab. Die neue Bürolandschaft in den alten Bestandsgebäuden soll den Drang zur eigenen, stetigen Neuerfindung des Unternehmens, das bereits auf eine 130-jährige Firmengeschichte zurückschauen kann, versinnbildlichen.
Behnisch Architekten gaben der ehemals kleinteiligen Hauptverwaltung des Konzerns ein einheitliches Bild, nachdem dieses aufgrund des stetigen Wachstums über verschiedene Gebäudeteile hinweg verloren gegangen war. Kreativität und Flexibilität – die Leitbilder des modernen Großraumbüros – standen Pate für eine offene Bürolandschaft, welche mit ihrem transparenten Raumgefüge eine zeitgemäße Arbeitsatmosphäre entstehen lässt und gleichzeitig die Leitbilder der Unternehmensphilosophie nun auch in den eigenen Verwaltungsräumen repräsentiert.

© David Matthiessen
© David Matthiessen

Zusammengehalten werden die 5500 m² der neuen Verwaltungsräume des Konzerns von einem gelben Band, das sich als Motiv durch die Bürofläche zieht und als Hauptverteiler die verschiedenen Funktionsbereiche verbindet. Die 300 ansässigen Mitarbeiter haben die Möglichkeit sich an besonderen Knotenpunkten entlang des bildhaften Bandes auszutauschen und die Offenheit des neuen Raumgefüges zum direkten Austausch und zur freien Entfaltung von Potenzialen zwischen den Abteilungen zu nutzen. Die Großzügigkeit der neuen Räumlichkeiten zusammen mit dem hohen Tageslichtertrag durch die Reaktivierung mehrerer Oberlichter im Bestand tragen zu einer angenehmen und förderlichen Atmosphäre bei, die eine Identifizierung der Mitarbeiter mit ihrem Arbeitsplatz ermöglicht. Der Flexibilität und den individuellen Anforderungen der Mitarbeiter wurde mit einem eigens entwickelten modularen Schranksystem und Schiebeelementen als dezenten Raumtrennern Rechnung getragen. Neben den anpassungsfähigen Einzelarbeitsplätzen und den Kommunikationszonen entlang des Verteilerbandes wurden transparente Besprechungsräume als Solitäre in das Raumgefüge platziert, um die Bürolandschaft zu strukturieren ohne die lichtdurchflutete und offene Gesamtsituation zu stören. Mit der Sanierung der Hauptverwaltung repräsentiert sich das Unternehmen somit durch ein zeitgemäßes und auf Offenheit bedachtes Raumkonzept. Dieses wird auch Besuchern der Räumlichkeiten bereits im zentralen Eingangsbereich, dem Ursprung des gelben Verteilerbandes, nahegebracht, ohne die Unternehmensfarbe Orange als reines Erkennungsmerkmal heranzuziehen.
Typografische Darstellungen verschiedener Leitbilder des Unternehmens an den wenigen opaken Wänden der Räumlichkeiten runden den Gesamteindruck derrepräsentativen Darstellung ab.

Baujahr
2913
Bauherr
E. Breuninger GmbH & Co
Fläche
ca. 5.500 m² BGF
Standort
Marktstraße 1-3
70173 Stuttgart
Deutschland
Beteiligte
Lichtplaner: Bartenbach Lichtlabor GmbH, Haustechnik: TGA Bohne Ingenieure GmbH, Fotografie: David Matthiessen

BEHNISCH ARCHITEKTEN

BEHNISCH ARCHITEKTEN
Rotebühlstraße 163A
70197 Stuttgart
Deutschland

Weitere Projekte