Logo des Deutschen Architektur Verlages
David Stifani
© David Stifani
Buch
EBook
App

Forum Gold & Silber

Verweisend auf die lange Tradition des Gold- und Silberschmiede-Handwerks in Schwäbisch Gmünd wurde zur Eröffnung der Landesgartenschau im April 2014 das Forum Gold & Silber fertiggestellt. Während der Ausstellung wurde das Gebäude für verschiedene temporäre Präsentationen genutzt.
Die goldene Fassade ist aus rechteckigen Aluminiumtafeln mit DURANFLON® Beschichtung zusammengesetzt, die an die Bekleidung eines Kunstwerks mit sogenannten Blattgoldquartieren erinnern soll. Im Stile eines Edelstein-­Facettenschliffs bilden die Tafeln große dreieckige Flächen und prägen so die äußere Gebäudewirkung. Leerstellen in der Schale lassen die Konturen der eigentlichen Bauform erkennen, die in Bauhaus-Tradition kubisch gestaltet ist. Die äußere Eleganz stellt einen bewussten Kontrast zur schlichten Form des Innenraums dar, der in Stahlbeton-Skelettbauweise ausgeführt ist und auf tragende Wände im Innenraum nahezu verzichten kann.
Der Bau bindet einen Teil der mittelalterlichen Zwingermauer mit ein, die durch die Verglasung des Erdgeschosses weiterhin von außen sichtbar ist. Sie bestimmt die Wirkung des Innenraums und wird durch die architektonische Inszenierung als historisches Denkmal gleichermaßen aufgewertet. Mit einer integrierten Gastronomie ist das Erdgeschoss für alle Besucher öffentlich zugänglich.

 © David Stifani
© David Stifani

Das Gebäude befindet sich an der Mündung des Josefsbachs in die Rems und orientiert sich an den Gebäude­höhen der Nachbarbebauung. Der Standort bildet sowohl den Auftakt zur historischen Altstadt als auch den Abschluss der Einkaufsstraße Ledergasse. Auf dem Gelände vor dem Bau bietet ein Skulpturenplatz lokalen Künstlern die Möglichkeit ihre Objekte auszustellen. Durch den so bespielten Vorplatz soll Besuchern auf diese Weise eine mögliche Schwellenangst vor dem Eintritt in das imposante Gebäude genommen werden.
Das Büro ISIN +Co setzt bei der Entwicklung identitätsstiftender Architektur auf interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Markenentwicklern und Designern. Repräsentativ für die künstlerische Geschichte Schwäbisch Gmünds ist das Forum Gold & Silber als selbstbewusstes Statement in Form einer architektonischen Skulptur konzipiert, welche die „Gmünder Themen“ Design, Kunst und Architektur vereinen soll.

Baujahr
2014
Standort
Ledergasse
73525 Schwäbisch Gmünd
Deutschland
Webseite
http://www.forum-gd.de/
Beteiligte
IBK-Ingenieure TGA:­­ Ing.-Büro Spielmann, Elektro: Ing.-Büro Geiger, Fassade: EBENER Fassaden-Profiltechnik, Fotografie: David Stifani

isin +Co

isin architekten Generalplaner Projekt GmbH
Stuttgarter Strasse 70/1
73430 Aalen
Deutschland

Weitere Projekte