Logo des Deutschen Architektur Verlages
krischerfotografie
© krischerfotografie
Buch
EBook
App

RAG Montan Immobilien

Der neue Sitz des Immobilienunternehmens RAG MI geht eine enge konzept­i­onelle Bindung mit der Geschichte des Ruhrgebiets ein. Das H-förmige Gebäude bezieht sich nicht nur visuell auf die Architektur des traditionellen Industrie­­standorts, sondern befindet sich mit dem ehemaligen Kokereigelände des UNESCO-Welterbes Zollverein auch auf geschichtsträchtigem Boden.
Der Komplex setzt sich aus zwei gleich hohen verklinkerten Gebäuderiegeln und einem gläsernen Verbindungsbauteil zusammen. Bei dem verwendeten Klinker handelt es sich um den „Wittmunder Ziegel“, der auf spezielle Weise gebrannt wird und die charakteristische Farbgebung der „roten Stadt“ Zollverein fortführt. Der westliche Gebäudeteil besitzt außerdem einen mit großformatigen Architektur-Betonplatten verkleideten Sockel, in den wichtige Zechenstandorte eingraviert sind und setzt so eine weitere Verbindung zur Wirtschaft des Ruhrgebiets.

 © krischerfotografie
© krischerfotografie

Der verglaste Mittelteil gewährt Einblick in den lebendigen Innenraum, dessen Etagen sowohl durch Freitreppen als auch durch die Wandgestaltung in den drei Unternehmensfarben miteinander optisch in Verbindung stehen. Er fungiert außerdem als Ort der Mitarbeiterkommunikation und beherbergt offene Teeküchen, Nasszellen und Ausstellungsflächen vor den verschiedenen Abteilungszugängen. In den Gebäuderiegeln sind je nach Bedarf Zellenbüros, Teambüros oder Open-Space-Arbeitsflächen flexibel realisierbar, die insgesamt Platz für ca. 250 Mitarbeiter bieten können. An den Haupteingang an der Nordseite sind Besucherstellplätze und die Vorfahrt des Gebäudes angeschlossen.
Für die Mitarbeiter des Immobilienunternehmens, die täglich mit Stadtplanern, Architekten, Designern und Landschaftsarchitekten zu tun haben, spielt Architektur eine zentrale Rolle und so soll auch ihr Arbeitsplatz für eine positive Wahrnehmung von Baukunst sorgen. Ressourcenschutz und Energieeffizienz stellten daher wesentliche Schwerpunkte der Planung dar.
Der Bezug zur Architektur des Weltkultur­erbes und zur Kultur der Industriemetro­pole Ruhrgebiet bilden die zentralen Motive des Gebäudes der RAG MI. Der Slogan des Unternehmens – „Die Zukunft ist unser Revier“ – bezieht sich ebenfalls sowohl auf die Geschichte als auch auf die Zukunftsaussichten des Standorts und wird in der Kombination traditioneller Baustoffe und moderner Architektur auch konzeptionell umgesetzt.

Baujahr
2012
Standort
Im Welterbe 8
45141 Essen
Deutschland
Beteiligte
Statik: LWS, TGA: Ingenieurbüro Paulus, Fotografie: krischerfotografie

Bahl Architekten

Bahl Architekten BDA
Hasencleverstraße 5
58135 Hagen
Deutschland

Weitere Projekte