Logo des Deutschen Architektur Verlages
Ulrich Beuttenmüller, Alexander Schwarz
© Ulrich Beuttenmüller, Alexander Schwarz
Buch
EBook
App

Ueberholz

Nähert man sich dem neuen Unternehmenssitz, den sich das Architekturbüro Ueberholz auf den Leib geschneidert hat, sind äußerlich weder Eingang noch Fenster erkennbar. Durch Lichtlinien und Schattenfugen zum Boden scheint der monumentale Betonkubus zu schweben und bildet einen Kontrast zu dem hinter ihm liegenden Naturschutzgebiet. Über den scharf von der Rasenfläche abgehobenen Weg gelangt man über zwei Betonstufen zum 3,70 m hohen und 380 kg schweren Eichenportal, um sich in einem weitläufigen Büroraum wiederzufinden, der, entgegen der Erwartungen an den vermeintlich fensterlosen Solitär, vom Tageslicht durchflutet wird. Was beim ersten Außeneindruck verborgen bleibt, sind die großflächig wärmeschutz-verglasten Rückfassaden, die direkte Sicht nach außen erlauben. Zur dritten Seite liegt ein bepflanztes Atrium, das die dahinterliegenden Funktions­räume abtrennt.

Alle Arbeitsplätze sind an Glasfronten platziert und ergeben ein Raumkonzept, das sich durch absolute Offenheit erschließt. Es bildet einen markanten Kontrast zur äußeren Abgeschlossenheit und definiert, zusammen mit der Interaktion aus Licht und Schatten, das zugrundeliegende Gestaltungskonzept.
Für die Besucher des Büros steht im Eingangsbereich eine Sitzgruppe mit der medialen Darstellung einzelner Kreativlösungen zur Verfügung. Zwei Besprechungsräume sind am Ende des Gebäudes durch Glaswände vom Büroteil abgegrenzt und bieten Platz für störungsfreie Konferenzen.

© Ulrich Beuttenmüller, Alexander Schwarz
© Ulrich Beuttenmüller, Alexander Schwarz

Arbeitsplätze mit großzügiger Tageslichtversorgung und dem direkten Bezug zur Natur bieten genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Das Unternehmen präsentiert sich durch das Spiel von monumentaler Erhabenheit mit heller, natürlicher Atmosphäre in klarer Gestaltung und zeigt sein eigenes Verständnis von Architektur in den Details wie auch in der Gesamtwirkung. Kunden und Mitarbeiter haben auf diese Weise zu jeder Zeit die Firmenphilosophie vor Augen und können so einen direkten Bezug zur Corporate Identity aufbauen. Die Architektur wird in diesem Fall zum direkten Identitätsstifter des Unternehmens und spricht dieselbe Sprache wie die angebotene Leistung.

Baujahr
2014
Bauherr
Nico Ueberholz
Fläche
ca. 700 m² BGF
Standort
Vorm Eichholz 2e
42119 Wuppertal
Deutschland
Beteiligte
Fotografie: Ulrich Beuttenmüller, Alexander Schwarz

Ueberholz.

Ueberholz GmbH
Vorm Eichholz 2e
42119 Wuppertal
Deutschland

Weitere Projekte